KapX Racing

Wir sind zurück, aus dem Lockdown und zweimonatiger Sendepause hier auf Facebook. Umso spannender ist, was wir heute berichten können. Wir sind gerade zurück gekommen aus Ungarn. Auf dem Pannonia Ring konnten wir zwei Tage aus dem Vollen schöpfen und testen, was das Zeug hält. Nachdem wir aufgrund der Reisebeschränkungen und Quarantäneregeln auch nicht nach Val de Vienne zum Training fahren konnten, mussten wir die letzten Tage auch noch den Umstieg auf das 600 ccm Gespann trainieren.
Es schaut ganz gut aus, die Bedingungen am Pannonia Ring waren optimal, kein Stau in der Boxengasse und es war fast durchgehend trocken.
Franz und Billi konnten sich gut mit dem neuen Gespann anfreunden, das diese Woche noch beklebt werden muss. Aus diesem Grund gibt es noch keine Bilder vom 600er Gespann mit neuem Design, das Geheimnis lüften wir dann hier exklusiv im Laufe der Woche.
Am Donnerstag fahren wir nach Rijeka, wo wir am Adria Race, in der internationalen. Sidecar Trophy starten werden.

KapX Racing