Spinnt denn de Wöt!? – „Wanger Martina“ 2022

   Oberösterreich Ried Lokales
Redaktion Eva Berger
Spinnt denn de Wöt!? – „Wanger Martina“ 2022 mit neuem Kabarett-Programm
Wolfgang Huber alias Wanger Martina zeigt am 26. März das erste Mal sein neues Kabarett-Programm in Eberschwang.

2022 gibt es die Uraufführung für das neue Kabarett von Wolfgang Huber vulgo „Wanger Martina“. Die BezirksRundSchau im Gespräch mit dem Kabarettisten
Seit 2017 stehen Sie auf der Bühne – wenn sie einen Blick zurück werfen, was nehmen sie sich aus ihrer Erfahrung schon mit? Als junger Kabarettist ist es nicht immer leicht. Du nimmst Aufträge an, wo es von Anfang an heißt: ‚Zahlen können wir nicht viel, aber dich sieht Gott und die Welt.‘ Das Gute ist, mit mehr Erfahrung kannst du auch klarer Nein sagen. Denn was nichts kostet, ist auch nichts wert.

Warum treten Sie eigentlich immer als Wanger Martina und nicht als Wolfgang Huber auf die Bühne? Der Markt ist übersättigt. Man muss also auffallen und sich aus der Menge heben. Ich probiere es in der Figur der Wanger Martina. Da gehört für mich Satire, Singen, Dichten und Travestie dazu.

Im Herbst haben Sie ein neues Promotion-Video aufgenommen, wofür? Das Video ist eine Werbung für die Figur der Martina. Für das, was ich sozusagen überhaupt mache. Der Grund, warum dieses Video entstanden ist, ist recht witzig. Vor zwei Jahren etwa hab ich mich beim Bayrischen Rundfunk für eine Sendung beworben. Mein Video hat nicht überzeugt. Aber anstatt mir einfach abzusagen, haben sie mir ein ehrlich echtes Feedback gegeben. Sie haben mein Potenzial gesehen und mir Tipps gegeben, was sie von einem Bewerbungsvideo erwarten.

Und was wird erwartet? Das Video muss so schnell wie möglich starten, mit vollster Energie. Gesprochen wird direkt in die Kamera, damit sich die Leute angesprochen fühlen. Etwa drei unterschiedliche Szenen sollen es sein, jede davon nicht länger als drei Minuten. Und das ganze soll vor einem ‚möglichst amüsierten Publikum‘ stattfinden.

Ein Videodreh und ‚amüsiertes Publikum‘, das stelle ich mir schwierig vor. Oh ja. So manche Szene wird ja mehrmals wiederholt. Und bei jeder Wiederholung soll herzhaft gelacht werden. Da ist es ein absoluter Vorteil, wenn man in Eberschwang zuhause ist. Beim Wirt z’Moarhof hab ich meine Vereinskollegen von den Jungburschen und der Faschingsgilde, meine Familie und Verwandten alle eingeladen, und schon ist Stimmung aufgekommen.

Wie haben Sie die letzten zwei Jahre während der Pandemie genutzt? Ich hatte Zeit, mich endlich einmal hinzusetzen und zu reflektieren, was war gut, was war schlecht, und wo muss ich besser werden. In der Krise habe ich viel Material gesammelt, die ersten Reaktionen darauf sind vielversprechend. Natürlich, man wird es nie allen Recht machen können. Aber was ich gelernt habe ist, dass es nicht nur drauf an kommt, ob du als Kabarettist gut oder schlecht bist. Auch das Publikum spielt eine große Rolle.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Publikum schon gemacht? Nehmen wir als Beispiel eine Sequenz, wo das Vereinsleben satirisch auf die Schaufel genommen wird. Als ich es in Ried gespielt hab, war die Reaktion verhalten. Vor Eberschwanger Publikum, wo fast jeder in einem Verein aktiv ist, war das ganz anders. Es ist wichtig zu wissen, dass auch nach einem verhaltenen Abend die Welt nicht zusammenbricht.

Wie geht es jetzt weiter? Ich starte im Frühling mit meinem neuen Programm „Spinnt denn die Wöt!?“. Das wird am 26. März das erste Mal beim Wirt z’Moarhof in Eberschwang zu sehen sein. Ich habe es aus den einzelnen Kurzprogrammen zusammengestoppelt. Diese Stand-Up-Nummern behandeln alle unterschiedliche Themen. So kann ich auch bei kleineren Veranstaltungen mitmachen und Menschen auf mich aufmerksam machen. Es ist sozusagen wie ein Kleiderschrank, wo ich je nach Veranstaltung und Publikum das Passende Programm auswählen kann.

Foto: Nina Lederbauer hochgeladen von Eva Berger
Auf der Webseite von Wanger Martina werden Termine immer aktuell gehalten.
www.wanger-martina.at/termine/

You are currently viewing Spinnt denn de Wöt!? – „Wanger Martina“ 2022